StartseitemAX ist nachgefragt!

Miete heißt bei uns ... Nutzungsentgelt

mAX bietet viel für Ihr Nutzungsentgelt. Wir haben nicht nur moderne Wohnungen bei erschwinglichen Mieten – bei uns gibt es einen umfangreichen mieternahen Service: Verwaltung, Hausmeister, Handwerker und Sozialberatung arbeiten Hand in Hand.
Viele Bewohner wohnen schon lange bei uns und fühlen sich auch deshalb sehr wohl hier.

Mitglieder zahlen Genossenschaftsanteile

In der Genossenschaft beteiligen sich die Nutzer am Vermögen der Genossenschaft, indem sie Mitglied werden und Geschäftsanteile übernehmen. Je nach Wohnungsgröße zeichnet das Miglied eine unterschiedliche Anzahl von Anteilen. Die Zeichnungssumme liegt zwischen 1.022,60 € für eine 1- Zimmer-Wohnung bis zu 3.579,10 € für eine 3,5-Zimmer-Wohnung.
Was mit Ihren Genossenschaftsanteilen geschieht, wie Sie diese einzahlen und ggf. kündigen können, erfahren Sie aus der Satzung der mAX Wohnungsgenossenschaft eG oder auch in einem persönlichen Gespräch bei uns (Tel. 030 / 40 20 99 70).

Mieter zahlen Kaution

Seit dem 1. Juli 2019 nimmt die mAX vorübergehend keine neuen Mitglieder auf, d.h. die aktuelle Vermietung ist derzeit aus steuerlichen Gründen nur an Nicht-Mitglieder möglich.
Warum ist das so?
Unsere Einnahmen aus dem sog. Mitgliedergeschäft nähern sich dem Anteil von 90 Prozent. Wenn diese Marke überschritten wird, ändert sich automatisch die steuerliche Einstufung – die Genossenschaft wird zwangsweise steuerbefreit.
Steuerbefreiung klingt doch gut oder?
Sie hätte aber einen hohen Preis, denn mAX müsste sich dann der sog. Schlussbesteuerung unterwerfen: Der Bilanzwert unserer aus genossenschaftlichem Prinzip nicht gewinnorientierten mAX würde dem aktuellen Verkehrswert der Immobilie gegenübergestellt und die Differenz besteuert werden. Auch durch die aktuelle Marktlage bedingt würden in unserem Fall mehrere Mio EURO fällig werden. Das kann mAX nicht leisten.
Was können wir tun?
Der Verkehrswert ist kaum zu beeinflussen. Auch wollen wir weiterhin verantwortungsbewusst wirtschaften und die Erträge in die Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität der Bewohner stellen.
Wir arbeiten derzeit daran, dass der Automatismus zur Schlussbesteuerung aufgehoben wird. Bis dahin muss unser Mitgliedergeschäft unter 90 Prozent bleiben – daher also die Vermietung ohne die Mitgliedschaft zu erwerben. Die neuen Bewohner zahlen also keine Genossenschaftsanteile, sondern nach den gesetzlichen Regelungen eine Kaution.

Wir wünschen uns, dass auch die neuen Bewohner die mAX als Genossenschaft wahrnehmen und hoffen nach baldiger Klärung der steuerlichen Situation auf Zugewinne durch neue Mitglieder!


Druckbare Version

ÜbersichtSatzungKontaktImpressumDatenschutzMängelmeldung